EU-Datenschutz-Grundverordnung(DSGVO)

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft – WorkHeld ist bereit für die verschärften Auflagen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten.

WorkHeld und die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wenn Sie bereits Workheld nutzen oder nutzen wollen, stellt die DSGVO an unserem Ende als Auftragsverarbeiter kein Hindernis dar.

Datenspeicherung und Verarbeitung

Die wesentlichen Änderungen durch die DSGVO betreffen bei WorkHeld die Datenspeicherung und Verarbeitung. WorkHeld speichert Ihre Daten auf den Servern von Microsoft Azure Germany. Dabei handelt es sich um eine spezielle Cloudlösung von Microsoft, deren Datenspeicherung ausschließlich in Deutschland erfolgt und somit auch zwangsläufig den strengen Datenschutzregelungen der Bundesrepublik ebenso wie der Europäischen Union entsprechen muss.

Damit geht selbstverständlich einher, dass die Cloudlösung auch den neuen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entsprechen wird.

Microsoft Azure Germany setzt sich kontinuierlich für die Einhaltung strengster Datenschutzmaßnahmen ein, damit Organisationen Kundendaten gemäß geltenden deutschen Gesetzen und Vorschriften sowie maßgeblichen internationalen Standards speichern und verarbeiten können. Zudem werden Audits zu weiteren Compliancestandards und -kontrollen, welche die spezielle Stellung des deutschen Datentreuhänders betreffen, nach und nach durchgeführt.

Diese Regelungen werden zudem in Form eines Datentreuhändermodells im Rahmen der deutschen Gesetzgebung umgesetzt. Der Datentreuhänder in Form eines Tochterunternehmens der Deutschen Telekom sorgt in dieser Funktion für den Schutz der Daten vor Offenlegung gegenüber Dritten – sofern dies nicht durch den Kunden oder durch deutsches Recht angewiesen wird. Selbst Microsoft hat ohne Genehmigung und Überwachung durch den deutschen Datentreuhänder keinen Zugang zu den Kundendaten oder Rechenzentren.

Die Datenschutzgrundverordnung bei der Tablet Solutions GmbH

Tablet Solutions GmbH, das Unternehmen hinter Workheld, setzt sich natürlich auch an anderen Stellen für die strenge Einhaltung der der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein. So wurde, in Übereinstimmung mit den Anforderungen der DSGVO, Christine Geier in der Funktion als Datenschutzbeauftragte etabliert und nimmt eine Position zwischen unserem Unternehmen und unseren Kunden ein. Als Datenschutzbeauftragte ist es ihre Aufgabe, auf heikle datenschutzrechtliche Themen aufmerksam machen.

Natürlich sind wir auch dazu verpflichtet, Kundendaten, welche wir etwa über unser Kontaktformular auf unserer Homepage erhalten, in Übereinstimmung mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu behandeln.

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Diese Daten geben selbstverständlich wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

© Christoph Kopka

[cresta-social-share]