ANB

WorkHeld Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Nutzung der WorkHeld Applikationen und Websiten der Tablet Solutions GmbH

Stand: 19.03.2018

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) gelten für alle Nutzerinnen und Nutzer von www.workheld.com, der WorkHeld Applikationen und den damit verbundenen Anwendungen und Dienstleistungen. Für eine höhere Verständlichkeit wird fortan geschlechtsneutral „Nutzer“ verwendet.

Mit der Annahme des Angebotes zur Nutzung von WorkHeld entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen Annehmenden Unternehmen (im Weiteren als „Kunde“ bezeichnet) und der Tablet Solutions GmbH (Betreiber von www.workheld.com und den WorkHeld Applikationen, im Weiteren als „WorkHeld“ bezeichnet) mit Sitz in der Rotensterngasse 5, 1020 Wien.

1. Leistungsbeschreibung

  1. Die WorkHeld Plattform bietet Unternehmen bzw. deren Mitarbeitern in der Serviceplanung (Koordinator) die Möglichkeit Arbeitsaufträge (inkl. Dokumenten) von Technikern/Werkern zu planen und Technikern die Möglichkeit ihre Arbeit zu dokumentieren. Alle Informationen werden von den Nutzern selbst generiert und zur Verfügung gestellt. WorkHeld selbst bietet ausschließlich die Plattform dafür an. Die Techniker/Werker und die Koordinatoren stellen beides Nutzer der WorkHeld Plattform dar.
  2. Koordinatoren legen selbstständig Aufträge an und laden die notwendigen Dokumente auf die WorkHeld Plattform.
  3. Techniker/Werker können zur Nutzung von WorkHeld eingeladen werden und sich dann in der Tablet/Smartphone App anmelden.
  4. Darauf hin sehen sie die Ihnen zugeteilten Arbeitsaufträge inkl. Dokumente und können ihr Arbeit unter anderem in Form der folgenden Einträge dokumentieren:
    1. Arbeitszeit
    2. Reisezeit
    3. Spesen
    4. Messwerte
    5. Mängel/Abweichungen
    6. Materialverbrauch
  5. Aus den Einträgen kann ein „Sammel PDF“ erstellt werden (in weiterer Folge als Report oder Bericht bezeichnet).
  6. Diese PDF Berichte können digital unterzeichnet werden, wobei WorkHeld die Rechtsgültigkeit dieser Unterschrift nicht garantiert.
  7. Des Weiteren können Ersatzteile bestellt und verwaltet werden sowie Informationen zu Anlagen im Feld betrachtet werden.
  8. Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass die dokumentierten Einträge aller Nutzer auf den WorkHeld Servern gespeichert und verarbeitet werden dürfen.
  9. Die Techniker/Werker stimmen außerdem zu, dass die dokumentierten Einträge durch die Koordinatoren eingesehen werden dürfen.

2. Begriffe

  1. „Dienste“ bezeichnet alle über die WorkHeld Plattform für den Kunden bereitgestellten Funktionen.

 

2. Bezahlte Nutzung

  1. Für die Nutzung von WorkHeld bietet die Tablet Solutions GmbH die kostenpflichtige Nutzung der Dienste an. Dafür ist eine monatliche oder jährliche Gebühr laut Angebot jeweils im Vorhinein fällig. Diese Gebühr erlaubt die Nutzung der WorkHeld Plattform und Applikationen.
  2. Für die Nutzung von WorkHeld müssen sich die Nutzer registrieren. Die Nutzung der Dienstleistungen von WorkHeld ist natürlichen Personen ab 18 Jahren, die in der Lage sind einen rechtsverbindlichen Vertrag abzuschließen. Die angegebenen Profildaten müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein und laufend aktuell gehalten werden. Mehrfachanmeldungen sind nicht erlaubt.
  3. Diese Nutzungsbewilligung wird bis zur Kündigung automatisch erneuert. Die automatische Vertragsverlängerung kann durch rechtzeitige Kündigung verhindert werden. Solange Sie Ihre Nutzungsbewilligung nicht vor dem Ablaufdatum kündigen, erklären Sie sich automatisch damit einverstanden, dass die Nutzungsgebühr für den jeweils darauffolgenden Zeitraum verrechnet wird.
  4. Wenn im Angebot nicht anders ausgewiesen ist, beträgt die Laufzeit bei monatlicher Zahlung jeweils ein Monat und bei jährlicher Zahlung jeweils ein Jahr. Die Nutzungsbewilligung verlängert sich automatisch um um den jeweiligen Zeitraum (ein Monat bzw. ein Jahr bei jährlicher Zahlung), sofern Sie diese nicht innerhalb von 4 Wochen vor ihrem Ablauf (per Post an Tablet Solutions GmbH, Rotensterngasse 5, 1020 Wien oder per E-Mail an hallo@workheld.com) kündigen.
  5. Die Zahlung für die kostenpflichtigen Dienstleistungen erfolgt zu den Preisen und Konditionen, die auf der Webseite www.workheld.com oder in einem individuellen Angebot angegeben sind. Alle Preise verstehen sich exklusive Steuern. WorkHeld ist dazu berechtigt, die Preise, die Funktionalität sowie die Anzahl der Nutzer der Services von Zeit zu Zeit anzupassen. Über eine solche Anpassung wird der Nutzer informiert. Die Preise können im Falle der Erweiterung, Modernisierung oder Änderung der Funktionalität angepasst werden. Die Zahlung muss auf das in der Rechnung enthaltene Konto innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Rechnung erfolgen.
  6. Im Falle der Nichtzahlung aus irgendeinem Grund oder im Falle eines Verstoßes gegen diese Bedingungen ist WorkHeld berechtigt, den Zugang des Kunden zum Service unverzüglich zu sperren und das Konto des Kunden zu kündigen.
  7. Im Falle der Kündigung des Kontos behält sich WorkHeld das Recht vor, eine Wiederverbindungsgebühr für den Fall zu erheben, dass der Kunde die Wiederherstellung seines Zugangs zum Konto anfordert.

 

3. Kostenlose Probemitgliedschaft/ Trial Zugang

 

  1. Unter bestimmten Umständen ist neben der bezahlten Nutzung der Dienstleistungen auf der Plattform WorkHeld ein kostenloser Probezeitraum möglich. Dieser beträgt sofern während der Registrierung nicht anderweitig angegeben, 14 Tage. Der kostenlose Probezeitraum soll neuen und bestimmten ehemaligen Mitgliedern erlauben, den Dienst auszuprobieren.
  2. WorkHeld wird die Berechtigung für einen kostenlosen Probezeitraum nach eigenem Ermessen bewerten und zur Unterbindung von Missbrauch gegebenenfalls einschränken. Sollte festgestellt werden, dass keine Berechtigung für den kostenlosen Probezeitraum vorliegt, behält sich WorkHeld das Recht vor, diesen zu widerrufen und das Konto stillzulegen. Um den Berechtigungsstatus zu prüfen, ist WorkHeld ermächtigt, auf Daten wie die Zahlungsart oder die E-Mail-Adresse zuzugreifen, die bereits für eine bestehende oder bis vor Kurzem bestehende Nutzungsbewilligung verwendet worden ist. Bei der Kombination mit anderen Angeboten können gewisse Beschränkungen gelten.
  3. Die Nutzungsbewilligung kann vor Ablauf des kostenlosen Probezeitraums jederzeit ohne Angabe von Gründen per email an hallo@workheld.com gekündigt werden. Das Enddatum des kostenlosen Probezeitraums ist jeweils 14 Wochentage nach Zustellung der Test-Zugangsdaten. Ausgenommen sind individuelle Vereinbarungen.
  4. Sofern die Nutzungsbewilligung nicht vor Ablauf des kostenlosen Probezeitraums gekündigt wird, wird WorkHeld die Nutzungsbewilligung unter Berücksichtigung des Probezeitraumsper Rechnungszustellung an den jeweiligen Nutzer verrechnen. Hinsichtlich der Nutzung und der Nutzungsgebühr gelten die Bestimmungen des Punkt 2.

 

4. Inhalte der WorkHeld App und auf www.workheld.com

  1. Die Tablet Solutions GmbH hat die Inhalte und Funktionen in den WorkHeld Apps und auf www.workHeld.com mit größter Sorgfalt erstellt. Für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Inhalte und Funktionen kann WorkHeld jedoch keine Haftung übernehmen.
  2. WorkHeld ist als Dienstanbieter gemäß § 18 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz nicht verpflichtet, von www.workheld.com und den WorkHeld Apps gespeicherte, übermittelte oder zugänglich gemachte Informationen zu überwachen oder von sich aus auf Rechtswidrigkeit zu überprüfen. WorkHeld ist aber verpflichtet, der Aufforderung von Gerichten oder Behörden zur Übermittlung derartiger Informationen im Rahmen gesetzlicher Auskunfts- und Mitwirkungspflichten Folge zu leisten.
  3. WorkHeld behält sich vor, gegen geltendes Recht, Moral, Sitte oder vertragliche Verpflichtungen verstoßende Inhalte ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen beziehungsweise zeitlich befristet oder dauerhaft auszublenden.
  4. Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm bereitgestellten Inhalte regelmäßig daraufhin zu überprüfen, ob diese nicht gegen Moral oder Sitte, gegen geltendes Recht oder die Rechte Dritter – insbesondere Persönlichkeits- oder Urheberrechte – verstoßen und diese gegebenenfalls zu entfernen bzw. dies WorkHeld zu melden. Alle von den Nutzern eingestellten und angegebenen Informationen (z. B. Aufträge, Kommentare, Bewertungen, Nutzerprofile) sind ausschließlich solche des Verfassers, auf die WorkHeld keinen Einfluss hat.

 

5. Haftung und Verantwortung von WorkHeld (www.workheld.com bzw. WorkHeld Apps)

  1. WorkHeld ist für vom Nutzer eingegebene Informationen sowie für die Vermittlung des Zugangs zu diesen Informationen nicht verantwortlich. Hinsichtlich der von Nutzern eingegebenen Inhalte gilt § 16 ECG.
  2. Im Speziellen ist WorkHeld nicht für die Richtigkeit der eingegebenen Daten (z.B. Kontaktdaten oder Adressen) verantwortlich.
  3. Insbesondere wird WorkHeld Informationen umgehend entfernen bzw. den Zugang zu diesen sperren, sobald WorkHeld über eine Sperr- oder Entfernungsanordnung bzw. über das Vorliegen von Umständen, die eindeutig auf eine Rechtswidrigkeit der Information schließen lassen, informiert wird oder sonst davon Kenntnis erlangt.
  4. WorkHeld haftet nicht für direkte oder indirekte Verweise (Links) auf fremde Webseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereichs von WorkHeld liegen.
  5. WorkHeld erklärt, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und künftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat WorkHeld keinen Einfluss. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und Schäden, die aus der Nutzung derartiger Seiten entstehen, haftet ausschließlich der Anbieter der Seite, auf die verwiesen worden ist.
  6. WorkHeld erbringt all ihre Leistungen entsprechend dem aktuellen Stand der technischen und organisatorischen Gegebenheiten. WorkHeld behält sich das Recht vor, die Applikationen, die Website www.workheld.com oder die Dienstleistungen zu verändern oder allenfalls auch einzustellen.
  7. WorkHeld setzt für die Übertragung von Daten und Dokumenten ein sicheres Übertragungsverfahren (SSL) ein. Dadurch soll ein höchstmöglicher Sicherheitsstandard erreicht werden. Dennoch kann WorkHeld für Angriffe von Hackern keine Verantwortung übernehmen.
  8. WorkHeld übernimmt keine Verantwortung für allfällige Unterbrechungen, Störungen, Löschungen, Fehlübertragungen oder einen Speicherausfall im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Services oder der Kommunikation mit Nutzern / unter Nutzern. Für Verzug oder Unmöglichkeit der Leistung infolge höherer Gewalt (zB Streik, Feuer, Krieg, Diebstahl, etc.) oder aus Gründen, die nicht in der Sphäre von WorkHeld liegen (etwa infolge behördlicher Anordnungen oder technischer Änderungen), haftet WorkHeld nicht. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die von WorkHeld angebotenen Services ua unter Einbeziehung dritter Netzbetreiber angeboten werden. Die Verfügbarkeit der Services ist deshalb von der technischen Bereitstellung fremder Netzdienste abhängig, für die WorkHeld keine Verantwortung übernehmen kann.
  9. Im Fall von Wartungsarbeiten kann es zu Beschränkungen der angebotenen Dienstleistungen kommen – dem Nutzer stehen daraus keinerlei Ansprüche zu.
  10. Soweit mittels Nutzung von WorkHeld oder der WorkHeld Applikationen ein Vertrag zwischen Nutzern abgeschlossen wird, werden allein die beteiligten Nutzer Vertragspartner des abgeschlossenen Geschäfts. Ansprüche aus Verträgen zwischen Nutzern können nicht gegenüber WorkHeld geltend gemacht werden. WorkHeld wird selbst nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen Nutzern geschlossenen Verträge. Die Erfüllung dieser über die Plattform von WorkHeld geschlossenen Verträge erfolgt ausschließlich zwischen den Nutzern. WorkHeld ist nicht für sich allenfalls aus dem Auftragsverhältnis ergebenden Auseinandersetzungen zwischen Nutzern verantwortlich.

 

6.         Haftung und Verantwortung des Nutzers

  1. Der Nutzer ist für den Inhalt seines Accounts und der hochgeladenen Daten & Dokumente selbst verantwortlich, sowie dafür, dass die von ihm hochgeladenen Inhalte sämtlichen anwendbaren rechtlichen Bestimmungen (insbesondere Gesetzen, Richtlinien und Standesregeln sowie diesen Nutzungsbedingungen) entsprechen.
  2. Mit dem Benutzen der Leistungen von WorkHeld verspricht der Nutzer, dass seine WorkHeld gegenüber gemachten Angaben (insbesondere Rechnungsdaten) richtig, exakt, aktuell und vollständig sind. Der Nutzer verpflichtet sich außerdem, seine Daten bei einer Änderung sofort zu aktualisieren, damit seine Daten zu jeder Zeit richtig, exakt, aktuell und vollständig sind. Besteht Grund zur Annahme, dass Daten nicht richtig, exakt, aktuell oder vollständig sind, ist WorkHeld berechtigt, den Zugang zu sperren sowie den Zugriff auf die Seite und Leistungen von WorkHeld zu verwehren.
  3. Nutzer sind verpflichtet, ihr Passwort und ihre Account-Informationen sicher zu verwahren und mit niemandem zu teilen. Nutzer sind selbst dafür verantwortlich zu verhindern, dass der Zugang zu WorkHeld nicht berechtigten Personen ermöglicht wird. Nutzer sind weiters verantwortlich für alle Aktivitäten, die in ihrem Account passieren. Nutzer verpflichten sich, WorkHeld bei einer unautorisierten Benutzung ihres Accounts oder bei anderen Sicherheitsverstößen sofort zu informieren. Nutzer sind alleinig verantwortlich für jede Benutzung ihres Accounts.
  4. Dem Nutzer ist es nicht erlaubt, Inhalte oder Informationen anderer Nutzer außerhalb des Unternehmens (systematisch) auszulesen.
  5. Der Nutzer verpflichtet sich, WorkHeld für Schäden schadlos zu halten, die durch ihn im Zusammenhang mit Ansprüchen, Forderungen, Klagen, etc. wegen übler Nachrede, Beleidigungsdelikten, Verletzung von Persönlichkeits- oder Immaterialgüterrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer, einem Verstoß gegen diese ANBs oder sonstiger Rechte entstehen.
  6. Ferner verpflichtet sich der Nutzer, die Services in der WorkHeld Applikation oder auf www.workheld.com nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:
    1. keine sittenwidrigen, obszönen, pornografischen oder rechts- /linksradikale, gewalttätige Inhalte oder Fotos zu verbreiten
    2. kein diffamierendes, anstößiges oder rechtswidriges Material oder Informationen darüber zu verbreiten
    3. andere Personen nicht zu bedrohen, zu belästigen oder deren sonstige Rechte zu verletzten
    4. keine Daten hochzuladen, die Viren enthalten
    5. keine Daten hochzuladen, die urheberrechtlich geschützt sind (außer er besitzt die Urheberrechte oder verfügt über die entsprechenden Einwilligungen)
    6. keine falschen Adressdaten anzugeben
    7. die Applikation oder die Website nicht auf eine Art zu benutzen, die die Verfügbarkeit der Angebote für andere Nutzer nachteilig beeinflusst
    8. keine Informationen (E-Mails, Nachrichten, etc.) abzufangen oder dies zu versuchen
    9. keine Kettenbriefe, rechtswidrige Strukturvertriebe oder Ähnliches zu versenden
    10. nicht mit unerlaubten Mitteln Traffic zu erzeugen
  1. Das Nichtbeachten der oben genannten Verhaltenspflichten kann zu folgenden Sanktionen führen
    1. Aufforderung zur Stellungnahme
    2. Verwarnung
    3. Beschränkung der Nutzung
    4. Löschen von Inhalten
    5. Sperrung der Nutzung
    6. gegebenenfalls Übergabe von strafrechtlich relevanten Informationen an Ermittlungsbehörden.
    7. Darüber hinaus behält sich WorkHeld auch rechtliche Schritte jeder Art vor

7.         Urheberrecht

  1. Die Nutzer sind für die Prüfung allfälliger Rechte Dritter an den von ihnen eingestellten Inhalten selbst verantwortlich und haften alleine für eine allfällige Verletzung derartiger Rechte. Der Nutzer hält WorkHeld diesbezüglich schadlos.
  2. Der Nutzer überträgt WorkHeld an von ihm hochgeladenen Werken, deren Urheber er ist, sämtliche für die Nutzung in den WorkHeld Apps oder auf www.workheld.com erforderlichen Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung an die Nutzer, Übertragung, Sendung, Bearbeitung, Entnahme aus einer Datenbank zum Abruf und zwar zeitlich, örtlich und inhaltlich in dem notwendigen Umfang für die vom Nutzer angestrebte Nutzung in den Workheld Apps und auf www.workheld.com. Die vorgenannten Rechte berechtigen WorkHeld zur Darstellung mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen von Online-Medien.
  3. Sämtliche Inhalte, Informationen, Logos, Bilder, Designs, Layout, Applikationen, Tondokumente, Videosequenzen, Beschreibungen, Abbildungen und Grafiken usw. stehen und bleiben – samt den damit verbundenen Rechten – im Eigentum des jeweiligen Inhabers. Der Nutzer erhält an Werken von WorkHeld keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte. Die Änderung, Verbreitung, Vervielfältigung, Veröffentlichung und die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.
  4. Alle innerhalb der WorkHeld Apps und www.workheld.com genannten und allenfalls durch Dritte geschützte Marken- und Warenkennzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweiligen Schutzgesetzes und stehen im Eigentum der jeweiligen Inhaber. WorkHeld haftet dem Nutzer nicht dafür, dass die von ihm übermittelten oder bereitgestellten Daten und Inhalte frei von Rechten Dritter sind.
  5. Sofern die von WorkHeld angebotene Software bzw. die angebotenen Bild-, Musik-, Videodateien oder Ähnliches mit technischen Schutzvorrichtungen versehen sind, ist es nicht gestattet, diese Vorrichtungen zu umgehen.

 

8.         Gewährleistung und Schadenersatz

  1. WorkHeld haftet nicht für Leistungsausfälle, die nicht ihrer Sphäre zuzurechnen sind, wie insbesondere technische Ausfälle, höhere Gewalt oder Streik.
  2. Schadenersatzansprüche gegen WorkHeld, die sich aus der Nutzung der WorkHeld Apps oder www.workheld.com ergeben oder im Zusammenhang mit Rechtsgeschäften entstehen, werden ausgeschlossen, sofern es sich nicht um einen Schaden an einer Person handelt oder WorkHeld oder eine Person, für die WorkHeld einzustehen hat, den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet hat.

 

9.         Datenschutz

Die Datenschutzbestimmungen von WorkHeld sind unter dem Tab Datenschutz abrufbar.

 

10.     Kündigung/Beendigung des Vertragsverhältnisses

  1. Der Nutzer hat jederzeit das Recht, den Vertrag über seine Nutzung der WorkHeld App und www.workheld.com mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Die Kündigung erfolgt durch das Löschen des eigenen Benutzerkontos. Hievon ausgenommen ist die kostenpflichtige Nutzungsbewilligung, für die die unter Punkt 2. und 3. festgelegten Kündigungsbedingungen gelten.
  2. WorkHeld kann den Vertrag mit dem Kunden jederzeit aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt in jeder nicht nur unerheblichen Pflichtverletzung eines Nutzers, insbesondere in einem Verstoß gegen diese ANB. Gesetzliche Kündigungsrechte bleiben unberührt.
  3. Das Vertragsverhältnis endet automatisch, wenn WorkHeld die Applikation und die Plattform www.workheld.com beendet.
  4. Für den Fall, dass WorkHeld die Applikation und die Plattform www.workheld.com oder Teile hiervon an einen Dritten verkauft, stimmt der Nutzer einer Übertragung der Vertragspflichten, insbesondere der Zahlungsverpflichtung, auf den Dritten zu.

 

11.     Schlussbestimmungen

  1. Die jeweils aktuelle Fassung der ANB ist unter www.workheld.com abrufbar. Vereinbarungen, die von diesen ANBs abweichen oder diese ergänzen, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  2. WorkHeld ist berechtigt, diese ANB einseitig zu ändern. Über eine Änderung wird der Kunde unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen informiert. Die Änderung wird gültig, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis schriftlich (per Post an Tablet Solutions GmbH, Rotensterngasse 5, 1020 Wien oder per E-Mail an hallo@workheld.comwiderspricht.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
  4. Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen.
  5. Es wird inländische Gerichtsbarkeit vereinbart. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung sämtlicher Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag das jeweils sachlich zuständige Gericht in Wien, Innere Stadt zuständig.
  6. Erfüllungsort ist der Sitz der Tablet Solutions GmbH.